Konfirmation

 

Die persönliche Stärkung durch den Segen Gottes und das eigene „Ja“ zur Taufe sind das Zentrum der Konfirmation.

Ihr Kind möchte sich konfirmieren lassen?

Dann finden Sie hier einige Antworten auf häufige Fragen.

 

Wie alt sollte mein Kind sein und wie melde ich es an?

Im Normalfall beginnt die Konfirmandenzeit mit Beginn der 7. Klasse. Alle Kinder, die an Christenlehre, Religionsunterricht bzw. in Kremmen am Musical teilgenommen haben, sind selbstverständlich eingeladen. Außerdem erhalten alle Kinder unseres Pfarrsprengels nach der 6. Klasse eine Einladung. Sollten Sie keine bekommen haben und möchten Ihr Kind teilnehmen lassen, rufen Sie uns einfach an oder informieren sich im Gemeindebrief über die entsprechenden Zeiten.

 

Kann ich auch in anderen Gemeinden konfirmiert werden?

Grundsätzlich ja. Sprechen Sie mit den betreffenden Pfarrern.

 

Wo findet die Konfirmation statt?

Da die Konfirmanden aus allen unseren Orten gemeinsam den Konfirmandenkurs belegen, findet in der Regel auch nur eine Konfirmation statt, abwechselnd in Beetz, Kremmen und Sommerfeld.

 

Kann mein Kind konfirmiert werden, wenn beide Elternteile nicht in der Kirche sind?

Ja. Die Konfirmation ist das eigene Bekenntnis der Jugendlichen zum christlichen Glauben.

 

Unser Kind ist nicht getauft. Kann es trotzdem an der Konfirmation teilnehmen?

Die Konfirmation ist die Bestätigung der Taufe. Ist Ihr Kind nicht getauft, wird es gegen Ende der Konfirmandenzeit getauft. Da es dabei selbst „Ja“ zur Taufe gesagt hat, ist eine Konfirmation eigentlich nicht mehr nötig. Es wird aber so gehandhabt, dass alle an dem festlichen Gottesdienst zur Konfirmation teilnehmen.

 

Kann ich auch als Erwachsener konfirmiert werden?

Prinzipiell Ja. In der Regel bekennen Erwachsene ihren Glauben aber mit der Taufe. Dem voran geht eine Glaubensunterweisung.

 

Endet das Patenamt mit der Konfirmation?

Da die Jugendlichen nun religionsmündig sind, ist das Patenamt eigentlich beendet. Aber eine Fortsetzung von guten Kontakten ist natürlich immer wünschenswert.

 

Wie lange dauert die Konfirmandenzeit und was lernt man in dieser Zeit?

Sie beginnt mit der 7. Klasse und endet mit der Konfirmation, die bei uns am Pfingstsonntag in der 8. Klasse stattfindet. Neben der Vermittlung christlicher Werte und der Unterweisung im Glauben stehen auch KonfirmandenCamps, Ausflüge und Exkursionen auf dem Programm.

 

Was kostet die Konfirmation?

Grundsätzlich ist die Konfirmandenzeit und die Konfirmation kostenlos. Für Ausflüge, Konfirmandenfreizeiten oder manchmal ein kleines Abendbrot bitten wir jeweils um einen Unkostenbeitrag.

 

Welche kirchlichen Rechte bekommt man mit der Konfirmation?

Mit der Konfirmation erhalten die Jugendlichen u.a. das Recht, ein Patenamt zu übernehmen, kirchlich zu heiraten und die Gemeindeleitung zu wählen.

 

Kontakt:

Pfarrer Triebler,

Tel: 033 055 / 7 03 30,